“Musik ist die einzige internationale Sprache, die nicht übersetzt werden muss”, sagte der deutsche Autor Berthold Auerbach (1812 – 1882). Musik kann Menschen auf der ganzen Welt vereinen, Einheit und Harmonie in der Gemeinschaft erzeugen und soziale und finanzielle Sicherheit für eine bessere Zukunft garantieren. Diese Zukunftsvision ist der Auftrag der International School of Music in Masaka/Uganda.

Bedeutung der International School of Music

Unter der Schirmherrschaft der Stiftung Hanns-Seidel-Stiftung in Deutschland wurde im Jahr 2011 das ehrgeizige Projekt IMLS „Internationale Schule für Musik, Sprachen und Polytechnische Studien“ als akademische Einrichtung und Kulturzentrum der Stadt Masaka in Uganda aus der Taufe gehoben.

Die Internationale Schule für Musik, Sprachen und Polytechnische Studien (IMLS) ist die einzige Musikschule in Masaka. Da sich die meisten Musikschulen in Uganda um Kampala in der Nähe des Stadtzentrums befinden, versucht IMLS, die Dienstleistungen für benachteiligte Kinder und Jugendliche tief in den Dörfern von Masaka und Umgebung zu erweitern, die sonst niemals Zugang zu einer solchen goldenen Chance gehabt hätten. Ziel ist es, ihre musikalischen Talente zu fördern, Selbstvertrauen zu gewinnen und sich darauf vorzubereiten, mit Selbstverträglichkeit in die Zukunft zu blicken.

Die International School of Music ist ein internationaler Treffpunkt

Darüber hinaus ist das IMLS ein Treffpunkt für internationale Musiker und Kulturwissenschaftler, Ethnomusikologen, Touristen und Menschen, die an der Förderung und dem Zusammentreffen ostafrikanischer und europäischer Kulturen interessiert sind.

Bringe Dich auf Deiner Reise durch Uganda mit in dieses Projekt ein! Nehme Kontakt auf, organisiere ein Treffen – wir helfen Dir bei der Kontaktaufnahme, falls Du das wünschst.

IMLS and Friends
P.O. Box 1542 Masaka
Tel.: +256 756 309683, +256 200 901873
Email: info@imls-uganda.org

Angebote Lehrveranstaltungen

Neben der Erhaltung des afrikanischen Kulturerbes im Lehrgang „Ethnomusikologie“ werden unter anderem folgende Lehrveranstaltungen angeboten: Spielen von Musikinstrumenten wie Klavier, Saxophon, Flöte, Gitarre, Streich- und Blechblasinstrumenten zusammen mit afrikanischem Tanz und Kursen wie Stimmbildung, um unter anderem das Musik- und Kulturumfeld des Landes zu verbessern. Workshops mit internationalen Gästen sollen Kindern und interessierten Personen sowie großen Gruppen (z. B. Chören, Schulklassen, Orchester usw.) sowie Sprach- und Computerkursen Wissen vermitteln. Darüber hinaus bietet das Audiostudio den Musikern und Komponisten die notwendige Umgebung, um sie aufzunehmen, zu veröffentlichen und damit der Welt bekannt zu machen.

Der positive Einfluss auf die ugandische Gesellschaft

Jeder ist herzlich eingeladen, die Kraft der Musik zu erleben, um Menschen zu vereinen und Menschen unterschiedlicher Farben und Kulturen kennenzulernen. Musik hilft auch den Konflikt in Uganda verringern, der durch die historische Identifizierung der Ugander aufgrund ihrer unterschiedlichen ethnischen Herkunft verursacht wird.

Da in Uganda das allgemeine Interesse an Musik gestiegen ist und Musik für viele Menschen Teil ihres Lebens geworden ist, sind diese Menschen auch bereit, Geld für Konzerte auszugeben oder Musik-CDs ihrer Lieblingsmusiker zu kaufen. Dies erklärt, warum ugandische Musiker und Künstler, die heute Pop-, Gospel- oder afrikanische Musik produzieren, zu den wohlhabenden Menschen des Landes gehören.