Interne Reisehinweise Uganda – Stand 1. Mai 2021

Uganda ist eines der wenigen Länder auf unserer Erde, für die auf der Webseite des Auswärtigen Amtes unter “Reisehinweise Uganda ” weder eine Reisewarnung noch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung existiert. Diese erfreuliche Tatsache rührt wohl von den konsequenten Maßnahmen, die die ugandische Regierung schon im Februar 2020 zur Eindämmung der Covid-19 Infektionen ergriffen hat. Der internationale Flughafen in Entebbe wurde für über 3 Monate geschlossen, jeglicher Kontakt zur Außenwelt wurde unterbrochen. Zudem wurden landesweit Covid-19 Teststationen eingerichtet und eine nächtliche Ausgangssperre ab 21 Uhr verordnet. Das wirkt! Bis April 2021 gab es deshalb “nur” 42.000 Covid-19 Infizierte und 335 Covid-Verstorbene. Die Reisehinweise Uganda hatten aus diesen Gründen Uganda zu keinem Zeitpunkt als Hoch – Risikogebiet eingestuft.

Die politische Situation in Uganda ist weitgehend ruhig und stabil. Während den Präsidentschaftswahlen im Januar 2021 haben sich erwartete Unruhen der politischen Opposition des Landes nicht bewahrheitet. Stattdessen gibt es andere Sorgen! Zum allgemeinen Unverständnis ist die Grenze zum Nachbarland Ruanda seit 2019 sowohl für den einheimischen Transport als auch für den Tourismus geschlossen. Diese Grenzschließung ist unabhängig von der Covid-19 Pandemie. Beide Präsidenten, sowohl Paul Kagame, Präsident der Republik Ruanda, als auch Yoveri Museweni, Präsident der Republik Uganda, werfen sich gegenseitig vor, die innenpolitische Lage des jeweils anderen Landes durch Unterstützung von Opposition und Rebellen zu destabilisieren. Es bleibt zu hoffen, dass sich beide Präsidenten im Rahmen einer baldigen Afrika Konferenz auf ein Entgegenkommen einigen.

Bitte informiere Dich auf den Seiten der jeweiligen nationalen Ministerien zum aktuellen Stand der Reisehinweise für Uganda.

Uganda Reisehinweise des Deutschen Aussenministeriums
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/ugandasicherheit/208752
Uganda Reisehinweise EDA
https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html
Uganda Reisehinweise - BMEIA
https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html

Uganda Einreisebestimmungen

Coronavirus:

Die Einreise ist möglich

Wichtig bei der Einreise:

  1. Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Dieser darf bei Abflug nicht älter als 120 Stunden sein.

2. Auch zur Ausreise aus Uganda wird ein maximal 120 Stunden altes, negatives Testergebnis benötigt. Expressausstellung innerhalb 8 Stunden 135 USD, Normalausstellung innerhalb von 24 Stunden 65 USD

3. Aus dem Ergebnis muss hervorgehen, dass der Test zu Reisezwecken vorgenommen wurde. Kinder unter 3 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. 

4. Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen.

5. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. 

6. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht

7. Nach der Ankunft müssen sich Reisende auf direktem Weg in ihre Unterkunft begeben. 

8. Die Weiterreise zur Unterkunft soll seitens der Reiseveranstalter oder deren lokaler Partner so organisiert werden, dass Touristen dabei nicht in Kontakt mit Einheimischen gelangen.

Zur Situation in Uganda

  1. Es besteht eine nächtliche Ausgangssperre von 21:00 bis 5:00

2. Hotel, Lodges, Camps, Restaurants, Cafés, Bars, Geschäfte, Museen, Gotteshäuser, Theater sind geöffnet

3. Nachtclubs sind geschlossen

4. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind verfügbar

5. Private Fahrzeuge: begrenzte Personenanzahl – maximal 2 Personen pro Auto inklusive Fahrer.

6. Maskenpflicht: Bei mehr als 1 Person im Auto, in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen

7. Versammlungsverbot ab 200 Personen.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

Reisepass

Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein

Vorläufiger Reisepass

Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass

Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen.

Minderjährige:

Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden.

Anforderungen der Fluggesellschaft:

Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente.In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Reisehinweise Uganda – Visabestimmungen

Für die Einreise ist ein Visum erforderlich.

Visaarten

E-Visum/ ETA

Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden https://visas.immigration.go.ug

Das e-Visum wird bei erfolgreichem Verfahren bei Einreise erteilt. Die legale Aufenthaltsdauer wird daraufhin in den Pass gestempelt und sollte unbedingt beachtet werden.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 7 Tage

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

East African Tourist-Visum

Vor der Reise kann ein East-African-Tourist-Visum beantragt werden. Dieses Visum ist gültig für Kenia, Uganda und Ruanda und berechtigt zu multiplen Reisen zwischen den Ländern.

Mitzuführende Dokumente:
  1. Weiter- oder Rückflugticket
  2. Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel
  3. Nachweis einer Unterkunft
  4. Passkopie (in Farbe)
  5. Ausgedrucktes Genehmigungsschreiben
  6. Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Reisehinweise Uganda – Gesundheitliche Hinweise

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:

Gelbfieber (siehe unten)

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:

  1. Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
  2. Hepatitis A
  3. Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  4. Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  5. Cholera
  6. Meningokokken-Krankheit (ACWY)
  7. Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria

Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Bitte wenden sich Sie an eines der verschiedenen Tropeninstitute.

Coronavirus

Die Situation zur Corona Infektion und ihrer Bekämpfung ändert sich täglich. Lesen Sie hier zur aktuellen Covid-19 Situation in Uganda: Uganda Ministry of Health

Gelbfieber

Eine Gelbfieber-Impfung wird benötigt. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate.

Reisehinweise Uganda – Gewährleistung

Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen.

Die Einreise-, Visa und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Für die hier angebotenen Informationen bieten wir keine Gewähr.